Monthly Archives: Januar 2017

Basketballer ziehen auf Schalke den Kürzeren

Herrenmannschaft verliert mit 57:66 gegen fünfte Mannschaft von FC Schalke 04

Die Auswärtstour der Basketballherrenmannschaft bleibt im neuen Kalenderjahr weiterhin erfolglos. Eine Woche nach der hauchdünnen 1-Punkt-Niederlage in Bocholt mussten die Dinkelstädter auch auf Schalke in eine Niederlage einwilligen. Gegen Königsblau behielten die Vorwärtsler in der Hinrunde noch die Oberhand. Im Rückspiel war ein erneuter Erfolg gegen die Knappen in Reichweite, im Auftaktviertel waren sich beide Teams ebenbürtig (12:12). Im zweiten Viertel liefen die Vorwärtsler größtenteils einem Rückstand hinterher, drehten kurz vor der Halbzeitpause jedoch das zweite Viertel zu ihren Gunsten (20:18). Mit 32:30 lagen die Gronauer zum Seitenwechsel in Front. Nach der Pause grüßte mal wieder das Murmeltier – das schon obligatorisch schlechte dritte Viertel lies die Dinkelstädter ins Hintertreffen geraten. Durch eine schwache Leistung gaben sie den dritten Spielabschnitt mit 10:17 weg (42:47). Im Schlussviertel bewiesen die Vorwärtsler Moral. Vier Minuten vor dem Ende lagen sie bereits mit neun Punkten zurück (49:58, 36. Spielminute), ehe sie sich durch einen starken 8:0-Lauf bis auf einen Punkt an die Ruhrgebietler herankämpften (57:58, 39. Spielminute). In den letzten 90 Sekunden ging den Blau-Weißen aus dem Münsterland dann die Puste aus. Nach der Schlusssirene war die enttäuschende 57:66-Niederlage besiegelt. „Das dritte Viertel war nicht gut von uns. Wir haben jedoch Charakter bewiesen und uns nochmal herangeackert. Am Ende fehlten uns ein paar Körner.“ resümierte Spielertrainer Florian Zywitzke.

Es spielten: Jan Bartels, Andre Dankbar, Daniel Könemann, Anton Lizenberger, Ilja Lizenberger, Erwin Lüch, Arturs Nikitins, Alexander Schneider, Robert Vukoje, Florian Zywitzke.

Personalnot bringt Jugendregionalligabasketballer auf die Verliererstraße

u18 unterliegt in eigener Halle SVD 49 Dortmund mit 62:96

Einen gebrauchten Tag erwischten die Nachwuchsbasketballer der u18 von Vorwärts Gronau.
Im Heimspiel gegen den SVD 49 Dortmund unterlagen die Blau-Weißen klar mit 62:96. Personell geschwächt starteten die Vorwärtsler mit lediglich sieben Akteuren in die Begegnung. Ein Spieler schied im Lauf der Partie durch Erreichen der Foulhöchstgrenze aus, zwei mussten veletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Somit mussten die Hausherren mit vier Spielern in Unterzahl die Partie beenden. Zudem trafen die Dinkelstädter auf einen stark motivierten Gegner, der Revanche für den Hinspielerfolg der Gronauer nehmen wollte. Durch die Niederlage verlor die u18 den Anschluss an die oberen Ränge und befindet sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Am kommenden Sonntag wartet ein schweres Kaliber auf die u18, um 16 Uhr gastieren sie beim Tabellenführer BG Dorsten.