Monthly Archives: September 2016

Herrenmannschaft gewinnt auf Schalke

Vorwärtsler feiern 84:53-Erfolg gegen vierte Mannschaft der Korbjäger von Königsblau

War das Auftaktspiel der Basketballer von Vorwärts Gronau in der Vorwoche noch dem Schiedsrichtermangel zum Opfer gefallen, konnten sie nunmehr auch ihr erstes Saisonspiel der Bezirksligasaison bestreiten. Bei der vierten Mannschaft des FC Schalke 04 kamen die Blau-Weißen aus der Dinkelstadt zu einem zu keiner Zeit gefährdeten 84:53-Sieg. Das Auftaktviertel dominierten die Vorwärtsler praktisch nach Belieben und verbuchten den Spielabschnitt mit 25:9 für sich. Im zweiten Viertel geriet der Defensivmotor der Gronauer ein wenig ins Stottern, folglich gewannen die Gelsenkirchener das zweite Viertel mit 20:18, die Dinkelstädter lagen zur Halbzeit jedoch immer noch komfortabel in Front (43:29). Im dritten Viertel ließen die Vorwärtsler Ball und Gegner wieder besser laufen, die Zonenverteidigung des Revierklubs vermochte den Angriffen der Gronauer nicht Paroli zu bieten. Das dritte Viertel gewannen die Dinkelstädter mit 16:11 (59:40). Im Schlussviertel schwand die Gegenwehr der Gastgeber, die Basketballer von Vorwärts Gronau schalteten offensiv noch einen Gang höher. Mit 25:13 ging der finale Durchgang an die Vorwärtsler, nach der Schlusssirene war der verdiente Sieg der Gronauer in trockenen Tüchern. „Unsere geschlossene Mannschaftsleistung war heute der Garant für den Erfolg. Ich bin mit unserem Auftritt sehr zufrieden. Jetzt gilt es am kommenden Spieltag nachzulegen.“ resümierte Spielertrainer Florian Zywitzke.
Es spielten: Jan Bartels, Maxim Cernov, Andre Dankbar, Anton Lizenberger, Ilja Lizenberger, Erwin Lüch, Arturs Nikitins, Nick Rein, Alexander Schneider, Robert Vukoje, Florian Zywitzke.

U18-Regionalligabasketballer verlieren knapp

Vorwärtsler verlieren Heimspiel gegen BG Dorsten mit 74:75

Ihr Heimspieldebüt in der Jugendregionalliga verloren die u18-Basketballer von Vorwärts Gronau hauchdünn – mit einem Punkt hatten die Blau-Weißen das Nachsehen. Zur Halbzeitpause lagen die Dinkelstädter mit 39:44 im Hintertreffen. Auch das dritte Viertel verlief nicht nach Wunsch der Vorwärtsler – mit 18:14 ging der Durchgang an die Dorstener (53:62). Im Schlussviertel setzten die Gronauer zur Aufholjagd an, zwei Minuten vor Spielende übernahmen sie sogar die Führung (72:70). Am Ende mussten sie dennoch in eine enge 74:75-Niederlage einwilligen.

Es spielten: Bendix Engemann, Daniel Könemann, Alexander Lizenberger, Arturs Nikitins, Tobias Preiß, Leon Terstegen, Artur Winterholler, Kevin Winterholler.